Hauptseite
RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenZur HomepageZum ChatZur Karte

SNES Forum » Andere Plattformen » Retro » Atari Treff » Atari entlässt Mitarbeiter » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
(Benutzer im Thema aktiv: 1 Besucher) 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
wilo wilo ist männlich
Administrator




Dabei seit: 21.03.2004
Beiträge: 8867

Atari entlässt Mitarbeiter  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Der amerikanische Videospiele-Pionier Atari Inc., der unter roten Zahlen und einem massiven Umsatzrückgang leidet, will im Zuge eines Kostensenkungsplans 20 Prozent seiner weltweiten Belegschaft nach Hause schicken.

HB NEW YORK. Dies hat Atari mit Sitz in New York am Freitag nach Börsenschluss mitgeteilt. Atari gab nicht bekannt, wie viele Beschäftigte das Unternehmen momentan hat. Betroffen sind nach US-Medienberichten vom Samstag rund 50 Mitarbeiter. Die Atari-Aktien zogen am Freitag nachbörslich um 3,5 Prozent auf 89 Cent an. Damit erhalte Atari nach Darstellung von Unternehmenschef Bruno Bonnell mehr Flexibilität in einem sich wandelnden geschäftlichen Umfeld. Die Anpassung der Kostenstruktur sei ein wichtiger erster Schritt.

Der Atari-Umsatz hatte sich in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2005/2006 etwa halbiert. Atari hatte in dem am 31. Dezember 2005 beendeten Neunmonatsabschnitt nur nur 163,4 Millionen Dollar (137 Mio Euro) umgesetzt gegenüber 332,5 Millionen Dollar in der entsprechenden Vorjahreszeit. Dies hatte die Gesellschaft vor einigen Tagen bekannt gegeben. Es war ein Verlust von 62,8 Millionen Dollar oder 50 Cent je Aktie angefallen gegenüber einem Gewinn von 14,8 Millionen Dollar oder 12 Cent je Aktie in der entsprechenden Vorjahreszeit. Atari gehört mehrheitlich dem größten europäischen interaktiven Spieleanbieter, der französischen Infogrames Entertainment SA.

Quelle: Handelsblatt



__________________
https://snes-forum.de/AvasSignatur/EarthBound.gif

Meine SNES Sammlung
18.02.2006 16:44 wilo ist offline Beiträge von wilo suchen Nehmen Sie wilo in Ihre Freundesliste auf
Behemoth Behemoth ist männlich
SNES Master




Dabei seit: 07.10.2005
Beiträge: 2675

Re: Atari entlässt Mitarbeiter  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

atari... mehr spiele von denen kaufen?



18.02.2006 17:48 Behemoth ist offline Beiträge von Behemoth suchen Nehmen Sie Behemoth in Ihre Freundesliste auf
MarioKartPrinzessin MarioKartPrinzessin ist weiblich
Shy Guy




Dabei seit: 18.09.2017
Beiträge: 222

  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Müsste der Konzern nicht mittlerweile völlig zusammengebrochen sein oder hatte dieser durch die Neuauflagen der Atari eine finanzielle Erholung?

Weiß da jemand was aktuelles drüber? Ich bin da wissenstechnisch defizitär



__________________
Ein Ticket in´s Jahr 1992 bitte!
29.05.2018 21:17 MarioKartPrinzessin ist offline Beiträge von MarioKartPrinzessin suchen Nehmen Sie MarioKartPrinzessin in Ihre Freundesliste auf
wilo wilo ist männlich
Administrator




Dabei seit: 21.03.2004
Beiträge: 8867

  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich kann dir jetzt nicht den Verlauf genaus sagen, aber ich denke dieser Artikel wäre noch ganz interessant.
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...oJJ3903XSKf-ap2

Artikel ist vom 30.12.2015

Zitat:

FrankfurtIn der Hoffnung auf eine baldige Rückkehr in die Gewinnzone haben Anleger bei Atari am Mittwoch kräftig zugegriffen. Die Aktien des Videospiele-Pioniers, der Anfang der 1970er Jahre das Spiel „Pong“ auf den Markt gebracht hatte, stiegen an der Pariser Börse um bis zu 57 Prozent auf ein Sechs-Monats-Hoch von 0,22 Euro.

Der Anbieter von Spielen der „Asteroids“- und „Rollercoaster Tycoon“-Reihen halbierte seinen Nettoverlust in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2015/2016 auf 1,4 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte auf 4,2 Millionen von 3,5 Millionen Euro. Atari bekräftigte zudem das Ziel, im zweiten Halbjahr schwarze Zahlen zu schreiben.

Seit den 1980er Jahren gab es aber eine Serie von Aufspaltungen und Besitzerwechseln bei dem Unternehmen, häufig begleitet von finanziellen Problemen. 2013 stellte zunächst der US-Zweig Atari Inc. einen Insolvenzantrag, dann auch die Mutterfirma Atari SA, die mittlerweile ihren Sitz in Frankreich hat.



__________________
https://snes-forum.de/AvasSignatur/EarthBound.gif

Meine SNES Sammlung
30.05.2018 22:13 wilo ist offline Beiträge von wilo suchen Nehmen Sie wilo in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:


Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH
planetWhite xhtml © 2006 Fi®eb@ll

WBB Lite goes to xhtml - Umsetzung von mkkcs Grafix-Board
Impressum